OneNote

Viele Ratgeber und Bücher wie von Stefan Malter beschreiben OneNote bereits sehr gut. Hier beschreibe ich meine Erfahrungen und vervollständige damit auch meinen Abschnitt Software/tools für Lehrer! 

Was ist OneNote?

Wikipedia weis darauf keine Antwort und auch microsoft selbst umschreibt OneNote etwas kryptisch als "Ideen nehmen Form an". Also ich würde es mal so erklären. OneNote ist ein (kostenloses) Programm in dem wie in einem Registerordner Material, Ideen, Erfahrungen oder Mitschriften gesammelt, kommentiert und verknüpft werden können. In den einzelnen Registern können Texte, Bilder, Links, Notizen, geogebra-tubes ... usw. gespeichter werden. Beispielseiten:

OneNote Geogebra addin

One Note für Lehrer?

Prinzipiell kann natürliche jeder OneNote benutzen. Aber vor allem für Lehrer bietet OneNote die Möglichkeit sich besser zu organisieren. Ich nutze momentan folgende Einsatzmöglichkeiten:

Allgemeine Organisation:

Konferenzen, Arbeitsgruppen, Fortbildungen, Systembetreuung ... viele Ideen oder Wissen muss gesammelt und archiviert werden. OneNote liefert die Möglichkeit dieses Material geordnet, bearbeitbar und auch leicht durchsuchbar zu speichern.

Unterrichtsorganisation:

Fächer, Klassen, Klassenleitung, ... auch dieses Material kann zunächst digitalisiert werden. (Siehe: 5 Jahre Digitale Schultasche) Darüber hinaus bietet OneNote viele zusätztliche Vorteile. Das Material ist jederzeit benutzbar, viel Formate integrierbar und leicht bearbeitbar!

Mitschriften im Unterricht:

Außer auf meine privaten Gerät nutze ich OneNote als whiteboard für die interaktiven Tafeln. Man kann in OneNote schreiben, zeichnen, Bilder einfügen usw. so dass sich OneNote auf dafür optimal eignet. Legt man Arbeitsblätter in den Hintergrund, so kann man auch Lückentext ausfüllen oder mit Stift und Radiergummi sichtbar und unsichtbar machen. (Formen sind noch besser zum abdecken!)

weitere Möglichkeit, wofür man aber office365 bräuchte:

Austauch von Klassenbüchern mit den Schülern. Darüber kann ich jedoch nicht viel schreiben, Experte wäre dabei z.B. Florian @stipberger!

Wie funktioniert OneNote? 

Als erstes legt man ein Notizbuch an. Dabei empfehle ich, sich vorher zu überlegen, ob man es auch unterwegs oder auf anderen PCs nutzen will. Man kann nämlich die Notizbücher in der Cloud ablegen oder lokal auf dem PC speichern. Der anschließende Wechsel kann etwas kompliziert werden. Vor allem sensible Daten würde ich immer lokal ablegen auf meinem Gerät. So ist das Notizbuch nichts anderes als eine Datei auf meinem Computer.

Welche Notizbücher man anlegt sollte in Ruhe überlegt werden. Das Kopieren von Seiten oder ganzen Abschnitten ist jedoch kein Problem. Trotzdem sollte man sich dafür Zeit nehmen, denn wenn man erst mal die Vorzüge von OneNote für sich entdeckt hat, wachsen die Notizbücher schneller als man denkt.

Ist das Ordnersystem angelegt kann es gefüllt werden. Das besondere dabei ist, man kann Text, Bilder und sogar ganze Dateien in OneNote speichern. Bei Dateien hat man die Wahl zwischen einem Dateiausdruck und einer Datei, die dann extern geöffnet werden muss. Ist OneNote auf dem PC installiert, so kann auch direkt in OneNote gedruckt werden. D.h. OneNote erscheint stets als Drucker in vielen Programmen. 

OneNote FreihandInTextJe nach Inhalt kann man nun in die Unterlagen schreiben, kritzeln, malen usw. Ist OneNote auf einem WindowsPC installiert, so funktioniert auch die Freihand-Erkennung hervorragend. Das heißt man kann Freihand geschriebenen Text im Nachhinein in Druckbuchstaben oder eine Formel verwandeln.

  

Hat man Bilder die Text enthalten eingefügt, so kann man diese als durchsuchbar festlegen. Somit kann man aus jeder Position von OneNote Texte wiederfinden mit Hilfe der Suchfunktion! 

Gleichung lösen mit der OneNote App:

Die für Windows 10 kostenlose OneNote App bietet folgene Möglichkeiten mit Hilfe der Mathematik-Funktion:

- handgeschriebene Gleichungen in eine Gleichung in Druckschrift zu verwandeln.

- die Lösungsmenge dieser Gleichung zu bestimmen.

- den Lösungsweg anzeigen zu lassen.

- die beiden Terme (linke und rechte Seite der Gleichung) im Koordinatensystem anzuzeigen.

  

Fazit:

Die Verwendung von OneNote kann und wird in jedem Fall die Organisation verbessern, wenn es zielgerichtet eingesetzt wird. Weiterentwicklung und Pflege durch microsoft haben dabei gezeigt, dass OneNote mit vielen anderen Notizprogrammen mithalten kann und vielleicht sogar das Organisationsprogramm schlechthin ist.

Die Möglichkeiten von OneNote sind nicht unbegrenzt, aber sehr umfangreich. Daher kann ich hier nur einen kleinen Einblick geben. Wie erwähnt gibt es dazu mittlerweile einige Bücher, blogs, Fortbildungen und Videos. Eventuell werde ich bei Bedarf noch das eine oder andere Video dazu erstellen.

Nachtrag: Die Variante der Notizbücher lokal auf dem PC wird nur noch mit der "alten" Version von 2016 möglich sein. Ab 2019 wird es nur noch die OneNote App geben. Diese unterstützt nur noch die Speicherung von Notizbüchern in der Cloud! 

Besucher

Monat 75

Insgesamt 3411

Kubik-Rubik Joomla! Extensions