Fotos aufnehmen, Material digitalisieren

am .

Jeder hat schon mal ein Foto gemacht, aber bei Unterlagen es ist nicht so einfach. Es soll alles lesbar sein und man muss eine ungewohnte Position einnehmen, weil man plötzlich von oben fotografieren muss. Hier ein paar Tips.

 

 

 

Die passende Umgebung

Jeder kennt die Situation beim Passfotomachen. Der Fotograf setzt einen vor eine spezielle Leinwand, stellt die Scheinwerfer ein und korrigiert die Sitzposition. Was ist nun beim Digitalisieren zu beachten:

- Tip 1: Achte auf eine passende Umgebung, es sollten keine Unterlagen, Papiermüll,... herumliegen und du solltest die Möglichkeit haben dich über das Material zu begeben.

- Tip 2: Achte auf die richtige Beleuchtung. Das Licht sollte am besten seitlich auf des Material treffen und möglichst wenig Schatten bilden.

Direkte Beleuchtung führt jedoch manchmal dazu, dass die Blätter spiegeln. Am besten wäre ein Fenster mit Tageslicht aber ohne direkt Sonneneinstrahlung. 

Die richtige Haltung

Die meisten werden ihre Unterlagen mit dem Handy oder dem Tablet machen, dabei ist dieses jedoch primär darauf ausgerichtet, dass Fotos von Personen oder Gegenständen gemacht werden, wo man aufrecht steht. Dann stimmt auch die Ausrichtung. Befindet sich das Smartphone in "liegender" Position so kann es mitunter nicht erkennen, ob du Hoch- oder Querformat fotografieren willst. 

- Tip 3: Achte darauf, dass bei deinem Handy die Formatanzeige mit deiner Ausrichtung übereinstimmt.

Die Anzeige dafür sieht z.B so aus:

 

Ich habe das in diesem Video mal kurz gezeigt.

 

Schärfe

Jede Kamera von Tablets und Smartphones und viele andere nutzen die automatische Focusfunktion. Daher ist darauf zu achten, dass dein Gerät die Möglichkeit hat das Foto scharf zu stellen. 

- Tip 4: Achte darauf, dass du dich möglichst wenig bewegst und es hell genug ist, dass deine Kamera scharf stellen kann. Manche Geräte bieten die Möglichkeit einen Autofocus durch antippen anzustoßen

 

Bearbeiten

Jede mir bekannte Bildbetrachtungsapp oder -programm besitzt kleine Bildbearbeitungsfunktionen. Beim Digitalisieren wird die wichtigste das Drehen sein. Auch die Perspektive (wie ich im Video oben zeige) ist sicherlich interessant. 

- Tip 5: Suche in deinem Bildbetrachtungsprogramm (Fotos App, Galerie) nach Möglichkeiten das Bild zu drehen und zuzuschneiden. Eventuell kannst du sogar die Perspektive korrigieren.

 

Fazit:

Alles was du bei der Aufnahmen nicht berücksichtigt hast, ist im Nachhinein nur schwer (Drehen, Perspektive, Kontrast) oder gar nicht (unlesbar) korrigierbar. Daher ist das Hauptaugenmerk auf eine gut beleuchtete, aufrechte und scharfe Aufnahme zu richten.

 

 

 

Besucher