Schoolwork app

Ein kurzer Überblick über die schoolwork app und ihre Möglichkeiten. Aber bitte nicht vergessen, diese gibt es erst seit Juni zum download, daher sind meine Erläuterungen natürlich rein theoretischer Natur. Einsatz eventuell im nächsten Schuljahr!

Die schoolwork app ermöglicht es Lehrern Aufgaben an Schüler zu verteilen und wieder einzusammeln. Diese Handouts können Anweisungen, Dateien, links usw enthalten. Außerdem kann mit schoolwork eine Zusammenarbeit von Schülern organisiert werden oder es werden Aktivitäten in besonderen apps verknüpft, bei deren Bearbeitung sogar die einzelnen Fortschritte beobachtet werden können. 

1. Arbeiten verteilen:

Mit der schoolwork app kann man Aufgaben an Schüler verteilen. Der Lehrer kann den Fortschritt der Aufgaben überprüfen und auf einfache Art und Weise Aufgaben austeilen und einsammeln. Diese Aufgaben können Dateien, links oder auch apps enthalten, in denen bestimmte Objekte erstellt werden müssen.

2. Zusammenarbeit:

Mit Hilfe von apps wie pages, numbers oder keynote können Schüler zusammenarbeiten. Der Lehrer kann dabei den Fortschritt überwachen und  Feedback oder Hilfen während der Arbeitsphase vornehmen. Dieses Feedback können Korrekturen sein oder auch ein Audiofeedback ist möglich. Die Zusammenarbeit kann sowohl in der schoolwork app vom Lehrer gestartet werden, als auch direkt aus der betreffenden app heraus. So kann z.B. in pages ein Dokument erstellt und dieses mit Hilfe des Teilen Buttons direkt an die Schüler zur Weiterarbeit geschickt werden.

3. Apps integrieren und fertiges Material verwenden.

Bestimmte apps können dank eines developer frameworks namens classkit direkt aus der schoolwork app angesteuert werden. Dadurch könne fertige Bausteine wie ein Quiz auf kahoot oder andere Aktivitäten an die Schüler verteilt werden. D.h. man sucht sich ein fertiges Quiz oder eine Datei auf geogebra und sendet diese einfach an die schoolwork app. Nun kann ich nicht nur das fertige Material verwenden, sondern sogar prozentgenau beobachten, welche Fortschritte meine Schüler machen. So kann differenziert und auf eventuell auftauchende Schwierigkeiten reagiert werden. Aktuell verfügbare apps laut apple siehe unten.

Zusammenfassung und Ausblick:

Ich sehe den großen Vorteil in der einfachen Bedienung. Jeder Lehrer ist schnell und einfach auch bei geringen Kenntnissen in der Lage Arbeiten an Schüler zu verteilen, ihren Fortschritt zu überwachen und fertiges Material aus Kahoot oder geogebratube zu verwenden und einzusetzen. Darüber hinaus kann sehr leicht eine Zusammenarbeit angeregt und diese mit Hilfe von Feedback gesteuert werden. Besitzt jeder Schüler ein iPad kann diese Zusammenarbeit auch zu Hause erledigt werden und eventuell über eine größeren Zeitraum ein Projekt vom Lehrer begleitet werden ohne dass sich Schüler und Lehrer treffen oder in der Schule besprechen müssen.

Entscheidend wird nun auch die Administration sein, wie leicht können Schülerkonten angelegt werden und wie sieht es mit dem Datenschutz aus. Auf den ersten Blick wirkt dieser Punkt gut, es sollen alle Bedingungen der europäischen Datenschutzverordnung erfüllt sein! Bevor ich jedoch nicht das ok von meinem Datenschutzbeauftragen bzw. von dem Landesbeauftragten gibt, werde ich noch keine Schüler anlegen! 

links:

Schoolwork Einführungshandbuch für Lehrer laden (PDF)

Datenschutz und Sicherheit für Apple Produkte im Bildungsbereich

Leitfaden zu Datenschutz und Privatsphäre für Schulen (PDF)

Elternleitfaden für Datenschutz (PDF)

Besucher

Monat 59

Insgesamt 4609

Kubik-Rubik Joomla! Extensions