Digitalisierung von Schulen? Wie geht das denn? Ein Zwischenbericht!

am .

Ja ich wollte Sie mit dieser Überschrift etwas herausfordern. Natürlich können Schulen nicht in Strom an Strom aus (1 und 0)verwandelt werden. Aber genauso ungeeignet ist dieser Begriff, wenn man mit einem Wort den Veränderungsprozess beschreiben will, den Schulen und der darin stattfindende Unterricht durchmachen muss. Daher will ich ein paar Bereiche in den Mittelpunkt rücken, die auch im Zuge der Diskussion über Förderprogramme und deren Umsetzung etwas untergegangen sind. 

Die mebis Tafel

am .

Meine ersten Eindrücke der mebis Tafel sind vielversprechend. Konzipiert vor allem für Whiteboards und interaktive Tafeln, kann die mebis Tafel sicher mehr. Die ersten Eindrücke versprechen schon mal viel und vor allem die leichte Einbettung digitaler Inhalte verspricht viel Potenzial. 

Das Bildungsparadigma muss geändert werden! (Sir Ken Robinson)

am .

Nachdem ich diesen inspirierenden Vortrag von Sir Ken Robinson gesehen haben, musste ich diese Gedanken aufschreiben. Da ich der Meinung bin, dass sich jede in Bildung interessierte Person mit seinen Thesen auseinandersetzen sollte. Somit ist dieser Blogbeitrag eine Art langes Zitat, indem ich  jedoch gewisse Interpretationen durch meine Seite nicht ausschließen kann. Dieser Artikel zitiert Thesen, die zum Nachdenken anregen sollen. Nicht mehr und nicht weniger. Ich übergebe das Wort an Sir Robinson:

Analog vs Digital

am .

Ja manchmal kommt es einem so vor. Entweder man ist für das Digitale oder dagegen. Aber ist das so oder anders gesagt muss das so sein?